Beim Tabellendritten musste der FC Italia Menden eine unglückliche 2:3 (1:2)-Niederlage hinnehmen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit besaß der eingewechselte Gary Pearson nach einem langen Ball von „Toni“ Scapolaro noch per Kopf die Chance zum Ausgleich. Doch der Ball ging ganz knapp über den Kasten der SG Hemer II. „Er hat in der Szene alles richtig gemacht. Ich hatte meine Mütze schon aus Freude über den Ausgleich zum Werfen in der Hand“, schilderte FCI-Coach Sven Haja, wie hauchdünn der FC Italia am möglichen Remis vorbei schrammte.

Gino Fiore erzielte zwei Tore und wurde - wie in dieser Szene - nicht immer mit fairen Mitteln gestoppt.

Gino Fiore erzielte zwei Tore und wurde - wie in dieser Szene - nicht immer mit fairen Mitteln gestoppt.

„Es war eine gute Leistung von uns. Es gibt nicht viel zu bemängeln. Die Jungs haben alles aus sich heraus geholt. Aufgrund unseres Willens hätten wir ein Unentschieden verdient gehabt“, sagte Trainer Haja. Nach gut einer halben Stunde war die Squadra Menden durch Gino Fiore in Führung gegangen. Der Angreifer hatte den SGH-Schlussmann Naderi umkurvt. Die Vorarbeit hatte das Trio Scapolaro, Schneider und Kosar geleistet, dem es mit einer guten Kombination gelungen war, das Mittelfeld rasch zu überbrücken. Doch vor dem Halbzeitpfiff konnten die Gastgeber das Spiel noch drehen und mit 2:1 in Führung gehen.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: Das Italia-Team war bemüht und versuchte immer wieder über die Außenpositionen nach vorne zu kommen. Da manch ein Abspiel von der Grundlinie zu früh oder ungenau gespielt wurde, blieben die richtig großen Gelegenheiten für das Haja-Team aus – die Spielanlage war aber gefällig. Auch die vermeintliche Vorentscheidung zum 3:1 (77.) für die SGH warf Italia nicht zurück. Gino Fiore verkürzte mit seinem zweiten Tagestreffer (85.) – und in der Schlussphase hatten Deuse (90.) und 120 Sekunden später Pearson kein Glück im Abschluss.  Und so flog des Trainers Kopfbedeckung –  Klopp-Marke „Pöhler“ –  nicht aus Freude durch die Luft.

FC Italia: Till Haja – Scapolaro, Alter, Sever – Castro, Kosar (86. Tomasello), Strott (52. Pearson), Schneider, Pesce – Deuse, Gino Fiore

Tore: 0:1 (31.) Gino Fiore, 1:1 (37.), 2:1 (45. + 1/Foulelfmeter), 3:1 (77.), 3:2 (85.) Gino Fiore

Nächstes Spiel: Sonntag, 15. April – Gegner: VfK Iserlohn II – Spielort: Gisbert-Kranz-Straße – Anstoß: 13 Uhr

zur Tabelle

Galerie zum Meisterschaftsspiel [nggallery id=6]

 

Schreibe einen Kommentar