Salvatore Scapolaro bleibt Spielertrainer des FC Italia Menden und geht in sein zweites Jahr. „Wir wollen uns in der A-Liga behaupten und streben den Klassenerhalt an“, äußert der kickende Coach vor der ersten Saison seines Clubs im fußballerischen Oberhaus des Iserlohner Fußballkreises.

Salvatore Scapolaro bleibt Spielertrainer beim FC Italia Menden.

Salvatore Scapolaro bleibt Spielertrainer beim FC Italia Menden.

Entscheidend wird sein, wie der Club die Abgänge seiner beiden Toptorschützen Marian Brinkmann (VfL Platte Heide) und Kevin Nitsche (BSV Lendringsen) sowie Defensivstütze Gary Pearson (BSV Lendringsen) kompensieren kann. Antonia Orfano (SV Langschede), Dario Orlando (reaktiviert), Kevin Mazur (SV Oesbern) und Muammer Kaynak (BSV Menden) werden in der kommenden Saison für die Squadra Menden die Fußballschuhe schnüren.“Die Neuen können die Jungs, die gegangen sind ersetzen, das fußballerische Potenzial haben sie“, so Scapolaro, der sein Team 14. Juli zum Aufgalopp für die neue Saison bittet und hofft, vor Ende der Wechselfrist am 30. Juni noch den ein oder anderen Akteur an die Gisbert-Kranz-Straße lotsen zu können. Als Gegner in der Vorbereitungsphase stehen die B-Ligisten SC Tornado Westig und der SSV Kalthof II sowie C-Ligist Olympos Menden fest. Bei den Mendener Stadtmeisterschaften trifft der FC Italia auf den BSV Lendringsen (Kreisliga A), den SV Oesbern (Kreisliga B) und die DJK GW Menden (Bezirksliga). Dazu kommt mindestens eine Partie bei der traditionellen Hüingser Turnierwoche. Zudem beteiligt sich der italienische Club an einer Benefizveranstaltung zugunsten der Flutopfer im niederbayrischen Deggendorf. Handball- und Fußballteams der Stadt Menden spielen am Samstag, den 6. Juli ab 12 Uhr in der Walramhalle und auf einem Soccercourt am Rathaus.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.