Vincenzo Castro traf acht Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0 für den FC Italia Menden. Im Hinspiel (unser Bild) hatte der FCI gegen den SC Tornado Westig 1:1 gespielt.

Vincenzo Castro traf acht Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0 für den FC Italia Menden. Im Hinspiel (unser Bild) hatte der FCI gegen den SC Tornado Westig 1:1 gespielt.

Mit einer überzeugenden Vorstellung beim Tabellenfünften aus Westig hat sich der FC Italia Menden für die unnötige Heimniederlage der Vorwoche rehabilitiert: Die Mannschaft von Trainer Sven Haja zeigte am Westiger Kreuz eine engagierte Leistung, die zurecht mit drei Punkten belohnt wurde.

Der 2:1 (1:0)-Erfolg des FC Italia geriet erst in der Schlussphase etwas in Gefahr, weil die Gastgeber neun Minuten vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer erzielt hatten. Die Treffer für Italia markierten Pesce (21.) und Castro (53.). Durch den Sieg hat der FCI den siebten Tabellenplatz zementiert und den Kontakt zum Rangsechsten aus Sümmern und dem besiegten Rangfünften hergestellt.

FC Italia Menden: Haja – Hardebusch, Pearson, Scapolaro – Sever, Kosar, Erol, Castro, Strott (82. Saporito) – Pesce (70. Deuse), Schneider (80. Laudani)

Tore: 0:1 (21.) Pesce, 0:2 (53.) Castro, 1:2 (81.) Filmether

Nächstes Spiel: Sonntag, 13 Uhr, Gisbert-Kranz-Straße – Gegner: DJK GW Menden II

zur Tabelle

 

Schreibe einen Kommentar